Schafgarbe…hilft bei Mensbeschwerden, Unterleibskrämpfen & Krampfadern

Hab gestern bei meiner kleinen Wanderung schon die ersten Schafgarbenblüten entdeckt & ich freu mich immer so, wenn da auch ab & zu eine rosarote dabei ist 🙂 Die find ich einfach ganz besonders SCHÖN & man sagt ja, wenn die Blüten der Schafgarbe ROSAROT gefärbt sind, hat sie die ganze KRAFT des SOMMERS eingefangen…SO mag ich das…SOMMER SONNE yeah!!!!

Die Schafgarbe wird auch als „Göttin der Schönheit & der Liebe“ bezeichnet, oft auch als „Augenbraue der Venus“ (vor allem ihre Blätter). Millefolium deutet auf das tausendfach gefiederte Blatt hin, dessen genauere Betrachtung einen Ausblick in die Unendlichkeit gibt.

 

 

Anbau & Ernte…
Medizinisch verwendet wird das blühende Kraut. Die Schafgarbe klettert sogar bis auf 3.000 Meter ins Gebirge & ist sehr ausdauernd & widerstandsfähig. Die Schafgarbe liebt es sonnig & trocken, nimmt auch mit magerem Boden vorlieb & ist widerstandsfähig gegen Dürre, Hitze, Trockenheit & Kälte. Man findet sie in Wiesen & an Feld- & Wegrändern.

Die aromatisch-bitteren, leicht salzig schmeckenden Schafgarbenblätter kann man das ganze Jahr über als Wildgemüse sammeln. Die Blüten werden am besten in der vollen Mittagshitze abgeschnitten, dann ist der Gehalt an ätherischen Ölen in allen Pflanzenteilen am höchsten.

Wo sich Schafgarbe im Garten ansiedelt, kann sich der Gärtner freuen, denn sie verleiht ihren Nachbarpflanzen größere Widerstandsfähigkeit & verstärkt ihren Duft. Besonders dann, wenn ihre Blüten ROSA schimmern, hat sie die volle Kraft des Sommers & der Sonne eingefangen 🙂

Inhaltsstoffe…
Ätherische Öle (höchster Gehalt in den Blüten), Bitter- & Gerbstoffe, Flavonoide, Kieselsäure.

 

Wirkung & Anwendungsgebiete…
entzündungshemmend
blutstillend
blutreinigend
Verdauungsstörungen
Mensbeschwerden
menstruationsregulierend
krampflösend, vor allem bei schmerzhaften Unterleibskrämpfen
Hämorrhoiden (Tee als Sitzbad)
Dysmenorrhoe (Schmerzen zur Zeit der Monatsblutung)
Gallenblasenentzündung
PMS (prämenstruelles Syndrom)
Migräne (anfallsweise, seitliche Kopfschmerzen)
Masern
Vertigo (Drehschwindel)
Hypertonie (Bluthochdruck)
Thrombosen, Venenentzündungen
Fluor vaginalis (Scheideninfektionen mit Ausfluss)
Krampfadern
Magenschwäche
Durchfall
Bauchschmerzen
Blasenschwäche

 

 

 

TCM Funktionen…
tonisiert das Milz & Herz Qi
wirkt Leber- Qi-Stagnationen entgegen
vertreibt äußere Wind-Kälte & -Hitze
beruhigt aufsteigendes Leber YANG
leitet Feuchte Hitze & Schleim aus
wirkt Blut-Stagnationen entgegen

 

 

TCM Anwendungsgebiete…
Verdauungprobleme, Völlegefühl, Appetitlosigkeit
Dysmenorrhoe (schmerzhafte Monatsblutung)
Entzündung der Gallenblase
Flankenschmerzen, PMS, Migräne
Masern
Kopfschmerzen, Augenschmerzen, Vertigo (Drehschwindel)
Hypertonie (hoher Blutdruck)
Thrombosen, Venenentzündungen
Fluor vaginalis (Scheideninfektionen mit Ausfluss)
Gastroenteritis (Entzündung des Magen-Darmtraktes)
Wundheilungsstörungen

 

 

Schafgarben.TEE
1 TL Schafgarbenkraut mit 1 Tasse heißem Wasser überbrühen, 7 Min. bedeckt ziehen lassen. 3 mal täglich 1 Tasse zwischen den Mahlzeiten trinken.

 

Tee bei MENSTRUATIONSKRÄMPFEN
20 g Schafgarbe
20 g Frauenmantel
20 g Gänsefingerkraut
20 g Kamillenblüten
20 g Melissenblätter

7 Min. ziehen lassen, 3x täglich 1 Tasse davon trinken, 2 Tage vor der erwarteten Mens bis 1 Woche nach Beginn. Dann bis zur nächsten Periode pausieren.

 

Schafgarben.TINKTUR
Frisches Kraut klein schneiden & locker bis zum oberen Rand in ein helles Schraubglas füllen. Dann mit Vodka auffüllen & ein ganzes Mondmonat lang auf dem Fensterbankerl im Freien stehen lassen. Danach in dunkle Tropffläschchen abfiltern. Täglich 10-15 Tropfen einnehmen.

 

Foto: inerika – fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Nutze die Gelegenheit und melde dich zum Newsletter an.

 

 

Infos zum Datenschutz