Rhabarber…gut für die Wechseljahre aber bitte nicht bei Eisenmangel!

Magst Du ihn? Kennst Du ihn überhaupt? Wächst er auch in Deinem Garten? Wie bereitest Du ihn am liebsten zu? Oder hast Du Dich vielleicht noch gar nicht drübergetraut, ihn zu verarbeiten?

Gleich mal vorweg: den Rhabarber soll man nur bis zum 24. Juni ernten, heißt es, weil er danach zuviel Oxalsäure enthält. Wichtig ist vor allem, nur JUNGE Stiele zu ernten. In der TCM wird er als abführende Arznei verwendet & auch bei uns ist er als „mildes“ Abführmittel bekannt.

 

die KRAFT im RHABARBER…
Rhabarber enthält reichlich Zitronen- & Apfelsäure, die gemeinsam mit dem Pektin eine positive Wirkung bei Darmträgheit bringen. Das macht den Rhabarber zu einem super Gemüse für den „inneren Hausputz“, denn er hat auch eine entgiftende Wirkung & bekämpft auch gefährliche Magen- & Darmbakterien.

Rhabarber enthält auch sehr viele B-Vitamine (Niacin & Panthotensäure, Folsäure) & sehr viel Calcium (Osteoporose-Vorsorge).

Vom Rhabarber gibt’s ja einige Arten. Aus dem sibirischen/Rhapontik-Rhabarber wird aus der Wurzel ein Extrakt gewonnen, das bei Wechselbeschwerden hilft. Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen & Erschöpfungszustände können damit positiv beeinflusst werden.

 

ACHTUNG jedoch!
Wegen dem hohen Oxalsäuregehalt ist Rhabarber nicht für Kleinkinder, schwangere & stillende Frauen & auch nicht für Menschen mit einer eingeschränkten Nierenfunktion geeignet. Auch bei Eisenmangel ist er nicht empfehlenswert, weil die Oxalsäure die Aufnahme von Eisen im Darm erschwert.

Zubereitungsmöglichkeiten…
Verwendet werden nur die Blattstiele, die Blätter müssen entfernt werden, weil sie soviel Oxalsäure enthalten, dass sie als giftig gelten. Die Stiele sollten dabei nicht mit dem Messer geschnitten, sondern rausgedreht werden. Die grünen Stiele schmecken sehr sauer & enthalten auch mehr Oxalsäure, die rotstieligen sind milder & haben feines Himbeeraroma.

Rhabarber schmeckt als Kuchenbelag, Kompott oder als Strudel und auch in der Marmelade (z.B. mit Erdbeeren).

Geschmack/Temperatur/Funktionskreis:
Temperatur: kalt
Geschmack: sauer
Element: Holz
Funktionskreisbezug: Magen, Leber, Dickdarm

 

TCM-Wirkungen der Rhabarber-WURZEL…
leitet Feuchte Hitze aus
kühlt das Blut
wirkt mild Blut-Stagnationen entgegen

 

Anwendungsgebiete der WURZEL…
Verstopfung
Infektionen mit hohem Fieber, starkem Schwitzen, starkem Durst, gelbem Zungenbelag
Amenorrhoe (Ausbleiben der Monatsblutung)
Bindehautentzündung

 

Foto: Christian Fischer – fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Nutze die Gelegenheit und melde dich zum Newsletter an.

 

 

Infos zum Datenschutz