Mr. Lavendel…mein Seelenschmeichler

Der LAVENDEL ist der nächste in unseren Kräutergärten, der seine Blüten für die Insekten & auch für unsere Nase öffnet. Da fühl ich mich immer wie im URLAUB, werde langsamer & komme automatisch auch ein bissl zur Ruhe. Lavendel ist für so vieles ein treuer Helfer & Wegbegleiter. Und wenn er in unserem Garten WUCHERT, dann brauchen wir ihn ganz ganz dringend;) Und Frau kann ja auch jede Menge feine Dinge daraus zubereiten: Lavendelsirup, Lavendeltinktur, Lavendelkuchen, Lavendelsackerl, Lavendelöl. Das sind so meine Favouriten, von denen ich Dir sehr gerne mehr erzähle…

 

„Was Rosmarin für den Geist, ist Lavendel für die Seele“ lautet ein alter Spruch. Lavendel wirkt klärend & bringt Ruhe & Nervenkraft. Er bringt seelische Klarheit & lenkt das Bewusstsein auf Lebensbereiche oder Beziehungen, die zu bereinigen sind & in denen Klarheit geschaffen werden soll. Lavendel hilft vor allem auch in Lebenskrisen & Übergangssituationen.

 

GUT zu WISSEN…
Zur Ernte schneidet man die Stiele bis unter die obersten Blattpaare ab, denn so wachsen die Lavendelpflanzen zu dichten Büschen heran & brauchen im nächsten Frühling nur mehr einen leichten Korrekturschnitt. Die Lavendelsträuße trocknet man, indem man sie verkehrt herum aufhängt. Auf diese Weise wird das ätherische Öl in den Blüten konzentriert & sie lassen sich leicht abstreifen, wenn sie trocken sind. Die übrig gebliebenen Stängel sollten dann aber nicht auf dem Komposthaufen landen, sondern auf die Glut beim Grillen, um so dem „Grillgut“ ein feines Aroma zu verleihen 🙂

 

Die KRAFT im LAVENDEL…
Als Tee hilft Lavendel vor allem bei vegetativ labilen Zuständen, bei denen Nervosität verbunden mit Magenschwäche im Vordergrund stehen. Lavendeltee hilft bei Unruhezuständen, nervösem Reizmagen mit Druckgefühl im Oberbauch, bei Blähungen & nervösen Darmbeschwerden. Durch seine Gerbstoffe hilft der Tee auch bei sommerlichen Brechdurchfällen & Darminfektionen.

 

LAVENDEL in der Küche…
Lavendel gibt’s als Gewürz in der Kräutermischung „Herbes de Provence“ (Majoran, Bohnenkraut, Rosmarin, Thymian, Estragon & Lavendel), welches gut zu Fisch, Gemüse & Ratatouille passt.

 

SIGNATUR…
Das Lavendelblau der Blüten & die schmalen Blätter sowie die schlanke Gestalt der Pflanze erlauben eine Zuordnung zur Planetenkraft MERKUR, der im Körper über den Stoffwechsel, die Drüsen, die Atmung & die Lunge herrscht.

Der charakteristische Lavendelduft, der den Geist erfrischt & die Atmung entspannt, zeigt große reinigende Heilkräfte an. Die Pflanze wird kaum von Parasiten befallen & scheint daher große Abwehrkraft zu haben. So wie der Lavendelduft die Pflanze schützt, so verhilft er auch Frauen, die ihn verwenden, zu einer besseren Abgrenzung.

 

Anwendungsgebiete…
Unruhe, Angst, Palpitationen (Herzklopfen)
Hautentzündungen, Bindehautentzündung
Migräne
emotionale Anspannung
Vertigo (Drehschwindel)
Schlafprobleme
Rastlosigkeit
zwanghafte Gedanken
Räusperzwang

 

Anwendung in der FRAUENHEILKUNDE…
Der typische Lavendelduft wird von vielen Menschen mit Reinheit assoziiert & schon unsere Omas legten ein kleines Lavendelsäcken zwischen die saubere Wäsche, um Ungeziefer/Motten davon abzuhalten. Zum einen klärt & beruhigt Lavendelduft den Geist & verbessert dadurch das Konzentrationsvermögen & die geistige Leistungsfähigkeit. Zum anderen bewirken die Inhaltsstoffe des ätherischen Lavendelöls tatsächlich körperliche Reinheit, denn sie bekämpfen Bakterien & Pilze.

 

Lavendel.TEE
1 TL Blüten mit ¼ Liter heißem Wasser im Aufguss, nicht länger als 5 Min. ziehen lassen, da sonst zu viele Gerbstoffe gelöst werden, die evntl. die Magenschleimhaut reizen könnten. Vor dem Essen getrunken verbessert er den Appetit, nach dem Essen regt er die Verdauung an, lindert Blähungen & Krämpfe. Abends wirkt er als entspannender Schlummertrunk & als Dampfinhalation lindert er Erkältungen.

 

 

Lavendel.SIRUP
3 Liter Wasser aufkochen und auskühlen lassen. 2 1/2 kg Bio-Zucker einrühren. 80 Gramm Zitronensäure, 3 unbehandelte Zitronen (geviertelt) und 2 lockere Hände Lavendelblüten und Lavendelblätter beigeben. Luftdicht mit Folie abschließen und 3 Tage ziehen lassen. Nach 3 Tagen abseihen und in saubere mit heißem Wasser ausgespülte Schraubflaschen füllen. Den fertigen Lavendelsirup kühl lagern.

 

Lavendel.TINKTUR
Frische Lavendelblüten in ein Glas geben, mit 40%igem Alkohol bedecken & 3 Wochen an einem warmen Platz ausziehen lassen, dann abfiltern. Die Lavendeltinktur wird in erster Linie äußerlich angewendet & hilft bei Muskelschmerzen & -kater, bei Nervenschmerzen, Prellungen & Zerrungen & generell bei Verspannungen.

 

Bildquelle: laszlolorik – fotolia



Schreibe einen Kommentar

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Nutze die Gelegenheit und melde dich zum Newsletter an.

 

 

Infos zum Datenschutz