mondsüchtig…wie Du Deinen Blutmangel ausgleichst

Spürst Du den Vollmond? Lässt er Dich nicht ein- oder durchschlafen? Gehen Dir Ereignisse an diesen Tagen rund um den Vollmond sehr nahe? Bist Du in diesen Tagen dünnhäutiger, kommen Deine Emotionen in einer ganz anderen Form ans Tageslicht & wärst Du da gerne unabhängiger…von der Vollmondin, die uns ja ENERGIE geben möchte & uns nicht aus der Bahn werfen soll?

TCM.mässig betrachtet sind wir “mondsüchtig”, wenn wir zu wenig “Schmiere” in unserem Körper haben & damit meine ich in erster Linie das Blut, wertvolle Körpersäfte, im weitesten Sinne das YIN. Und in einen Blut-/Säfte-/YIN.Mangel kommen wir ganz einfach, wenn unsere Mitte geschwächt ist, wir zuviel Feuchtigkeit/Nässe im Körper haben (weil die Milz ja hauptverantwortlich für unsere Blutbildung ist), in stressigen Zeiten, durch eine Geburt/durch’s Stillen vor allem auch im Wochenbett.

Wir sollten also in erster Linie natürlich LIEB sein zu unserer MILZ & mal die möglichen Ursachen eines sog. MILZ Qi Mangels, die bei uns vorliegen könnten, überdenken:

Ursache allgemeiner Qi Mangel/MILZ Qi Mangel…
schlechte Blutproduktion
schlechte Resorption
Ernährungsfehler: unregelmäßiges/zu wenig Essen, Essen zur falschen Zeit, denaturierte NM, Rohkost, Kaltes, Zucker, Milchprodukte (GUT essen & Verhalten ändern!), oft auch bei Vegetarieren/Veganern zu beobachten
zu viel Grübeln/im Kreis denken
zu viel Lesen/Computerarbeit: erschöpft die Augen & geht aufs YIN
zu viel Schwitzen: erschöpft Körpersäfte
Blutungen: z.B. Schmierblutungen, starke Mens
chronischer YANG Mangel: es fehlt Wärme für die Verdauung
Büroklima verletzt das Blut: Kopierer, Overhead, Beamer)
nach Schwangerschaften: Geburt schwächt sehr das NIEREN YIN

Denn das BLUT hält auch unseren Geist, den SHEN gut in unserem Körper fest & unser SHEN wird durch einen Blutmangel schon sehr beeinträchtigt, denn das Blut sorgt dafür, dass unser Shen ein Zuhause hat:

Durchschlafstörungen
viele Träume/Alpträume, denn das HERZ wird nicht gekühlt
innerliche Unruhe
Überempfindlichkeit: man ist „leicht angerührt“, gereizt
viele Gedanken: HUN steigt nach oben

 

Um einem MILZ Qi Mangel generell vorzubeugen, sollten wir folgendes vermeiden…
bitterer Geschmack (senkt das Qi)
saurer Geschmack (hält die FK im Körper)
Kombination süß + sauer (z.B. Getreide + Obst) – hält die FK im Körper
befeuchtende LM
Zucker/Süßstoff/Süßigkeiten/Kekse/Schokolade
Kaffee (bitterer Geschmack & kühlende Wirkung)
Qi-arme Nahrung/Tiefkühlkost/Mikrowelle
Vollkornprodukte („ersticken“ das Qi)
schwer Verdauliches
fettiges Essen
üppige Mahlzeiten (Pizza, Nudeln mit Sahnesauce)
unregelmäßige & späte Mahlzeiten
Fasten
kalte Getränke, Bier
Konservennahrung
Mensa-/Kantinenessen

 

 

empfehlenswert sind dafür…
3 warme gekochte Mahlzeiten (unter Berücksichtigung der Jahreszeiten)
Getreide trocken anrösten (wirkt wärmender)
bei Brotgusto: Brot toasten, generell 1-2 Tage altes Brot bevorzugen vor frischem
abends nicht zu viele Kohlenhydrate (sie verhindern die Fettverbrennung & die Verdauungskraft der Milz wird geschwächt) – z.B. Suppe oder Fisch, Gemüse
frische Kräuter & Gewürze verwenden (nur wenig Salz & Pfeffer)
Rohkost nur mittags als Beilagensalat, gekochte Wurzelsalate
leicht Verdauliches essen
nach dem Essen spazieren gehen
nicht zuviel denken
süßer Geschmack
salziger Geschmack (tonisiert die Niere, die ja unser Verdauungsfeuer anheizt) bzw. saugt der salzige Geschmack die FK auf

 

Und wenn wir unsere Verdauung dahingehend gestärkt haben, können wir auch noch zusätzlich BLUT AUFBAUEN, und zwar über folgende Lebensmittel:
* Beeren (Heidelbeeren, Himbeeren, schwarze Johannisbeeren, Brombeeren…je dünkler desto effektiver), Säfte daraus
* Maulbeeren (bekommst Du im Bioladen/Reformhaus)
* rote Rüben (am besten gekocht als Salat)
* Fleisch (je dünkler desto besser für den Blutaufbau, also Rind & Huhn vorzugsweise)
* alltime favourite HÜHNERKRAFTSUPPE 🙂 🙂 🙂
* Angelikawurzel (in der Kraftsuppe mitkochen), Brennnesseltee & Brennnesselsamen (einfach über’s fertige Essen drüberstreuen)
* Datteln
* hochwertige Öle (einfach immer abwechseln), die sind sehr essentiell für unsere wertvollen Körpersäfte!

Damit hast Du in JEDEM Fall schon mal gut vorgesorgt & ich wünsch Dir, dass Du den nächsten Vollmond SANFTER erlebst, gut mützelnd in Deinem Bett, durchschlafend wie ein Bär im Winterschlaf 😉

 



Schreibe einen Kommentar

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Nutze die Gelegenheit und melde dich zum Newsletter an.

 

 

Infos zum Datenschutz