Isst Du gerne SPARGEL?

Wenn ich an den Spargel denke, dann bin ich automatisch gleich im URLAUB…und zwar in ISTRIEN, wo meine Familie & ich in den Frühling starten…dort gibt’s den SPARGEL nämlich schon im März 🙂 Und FRISCHER Spargel hat ja nur im FRÜHLING Saison 🙂 Bei uns gibt’s ihn jetzt auch schon auf den Spargelfeldern (ja, die gibt’s im LAVANTTAL zuhauf “freu freu”) & obwohl ich früher ja keine große Spargel.FANNIN war, schmeckt er mir mittlerweile wirklich SEHR gut, vor allem, wenn ich weiß, woher er kommt 🙂

Aufgrund seiner harntreibenden Wirkung hilft er uns genau in der dafür vorgesehenen Jahreszeit beim Entschlacken & Spargel gilt auch seit jeher auch als Mittel bei Husten (HURRAAAA!!!), zur Stärkung der LUNGE (ich sag nur POLLEN.Allergie), zur Heilung von Hautschwellungen & zum Kühlen von Hitze in den Füssen (jaja, da gehen so GAR keine Socken bei heißen Fußsohlen).

 

die KRAFT im SPARGEL…
Spargel gilt auch als Verjüngungs- & Lenzmittel, hat er doch die Form, die an das männliche Geschlechtsteil erinnert & wirkt schon alleine dadurch potenzfördernd bei Männern. Auch bei Unfruchtbarkeit wurde er verwendet.

In der chinesischen Medizin nimmt man die Wurzel des Spargels bei Husten. Sie enthalten entschlackende & harntreibende Saponine, viel Kalium & Spurenelemente wie Zink & Molybdän. So gilt die Spargelwurzel auch als Mittel bei Harnwegserkrankungen. Spargelwurzelextrakte werden auch zum unterstützenden Einsatz bei Übergewicht & Bluthochdruck empfohlen.

Aber in den SPROSSEN des Spargels, also den oberen Teilen, die so köstlich schmecken, sind AUCH gesunde Wirkstoffe enthalten: Reichlich Vitamin A, B-Komplex & C, besonders viel Eisen, Kalium, Calcium, Phosphor & Jod. Gut zu wissen. der grüne Spargel enthält mehr Chlorophyll, mehr Vitamine, Carotinoide & Asparagin als der weiße 🙂

TIPPS für die KÜCHE…

  • Spargel in reichlich Salzwasser mit etwas Zucker kochen.
  • Wenn man ein großes Stück Butter ins Kochwasser gibt, verhindert dieses das Austrocknen vom Spargel.
  • Idealerweise wird der Spargel stehend gekocht.
  • Beim Einlegen sollte das Wasser schon wallen, danach nur mehr zart köcheln.
  • Die Kochzeit hängt von der Größe der Spargelstangen ab, 8-16 Min. gelten als Richtzeit.
  • Grünspargel hat eine kürzere Kochzeit.

 

TCM-Wirkungen…
tonisiert das YIN
eliminiert Hitze & leitet Toxine aus

 

Anwendungsgebiete…
Fieber
Hauterkrankungen, Ekzeme
rissige Haut
Hypertonie (Bluthochdruck)
Angst, Nervosität
Kopfschmerzen mit Hitze
Bindehautentzündung
Blasenentzündung
Milchschorf
Gürtelrose

 

Und HEUTE hab ich für DICH ein bissl in meinen allerersten Rezepten, die ich für meine Kochworkshops damals getestet & für SEHR gut befunden habe, gestöbert und DIESES hier für Dich gefunden:

Spargel-Ziegenkäse-Tarte

Zutaten für 1 Tarteform von 24 cm:
frische Petersilie, fein gehackt
150 g Ziegenkäserolle
Kokosfett
kalt gepresstes Olivenöl
300 g Blätterteig
500 g grüner Spargel, holzige Enden entfernt, untere Hälfte geschält, in Stücke geschnitten
200 g Creme fraiche
2 Eier
frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskatnuss
2 EL frisch geriebenen Parmesan
Salz

Zubereitung:
Das Backrohr auf 180°C vorheizen und eine Tarteform mit dem Kokosfett ausschmieren. Dann den Blätterteig ausrollen und den Boden der Form damit auslegen.

Die Creme fraiche mit Eiern und Parmesan verrühren, mit Pfeffer, Muskat & Salz würzen und damit den Teigboden bestreichen & den Rand (1-2 cm) frei lassen. Dann mit den Spargelstücken belegen, pfeffern, salzen, mit Petersilie & Ziegenkäse belegen, mit etwas Olivenöl beträufeln und im Rohr ca. 40 Min. goldbraun backen und dann noch warm genießen 🙂

 



Schreibe einen Kommentar

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Nutze die Gelegenheit und melde dich zum Newsletter an.

 

 

Infos zum Datenschutz