die gemütliche VANILLE…Seelenschmeichlerin für unsere Mitte :)

Der Duft der Vanille wirkt besänftigend & beruhigend & kommt gerade in der Adventzeit richtig 🙂

In Mexiko, der ursprünglichen Heimat der Vanille, erzählt man sich, dass die Vanille aus dem Blut einer Mayaprinzessin entstanden ist. Die Prinzessin Maya war der Göttin der Speisen geweiht & durfte keinen Kontakt zu Männern haben. Aber ein junger Prinz verliebte sich in sie & so flüchteten sie gemeinsam in die Berge, wo sie jedoch von erbosten Priestern gefunden & getötet wurden. Aus ihrem Blut wuchs dann ein Baum, um den sich eine LIANE wie die Arme einer liebenden Frau schlängelte. Der Baum wurde dann zum KAKAObaum & die Liane zur VANILLE, die seit jener Zeit von den Indianern als heilig verehrt & als Gewürz & Medizin verwendet wird 🙂 🙂

Die Vanille gedeiht in den tropischen, feucht-heißen Regenwäldern Mittelamerikas als Liane, die bis 15 Meter in die Bäume aufsteigt & zu den Orchideen zählt. Ihre Blütentrauben bestehen jeweils aus 10-15 wunderbar duftenden gelbgrünen Blüten, aus denen sich dann schmale Kapseln (wir sagen „Schote“ dazu) bilden, die bis zu 25 cm lang werden. Das VanilleAROMA ist dann in den vielen winzigen Samen enthalten, die im Vanillemark eingebettet sind. Für die Bestäubung der Blüten sorgen übrigens KOLIBRIS 🙂

Die KRAFT der VANILLE…
Schon sehr früh galt die Vanille als herzstärkend & soll vor allem auch bei Ermüdung & bei sexueller Erschöpfung geholfen haben. Seit jeher galt die Vanille als Aphrodisiakum & wurde dementsprechend auch teuer gehandelt & auch heute noch ist Vanille nach Safran das teuerste Gewürz.

Der Hauptinhaltsstoff der Vanillekapseln ist das Vanillin, das sich nach der Ernte aber erst nach der Fermentation entwickelt. Das Vanillin kann auch künstlich hergestellt werden, jedoch wird’s heute vor allem auf gentechnischem Weg produziert. Da das Vanillin auch sehr BILLIG hergestellt werden kann, wird es auch vielen süßen Fertigprodukten zugesetzt. Auch in Babynahrung gibt’s diesen künstlichen Geschmack leider schon & das synthetische Vanillin ist auch eines der häufigsten Allergene!

Der DUFT der Vanille wirkt besänftigend bei Ärger, Frust, Reizbarkeit & Nervosität. Er ist auch meist mit angenehmen Erinnerungen verbunden & kann damit auch viele Emotionen auslösen. Vanilleduft hilft z.B. Menschen, die sich sehr aufs Rationale (Beruf, Ruhm, Ehre, Geld) konzentrieren & sich Emotionalität nicht „leisten“ können.

 

VANILLE in der Küche…
Vanille gilt bei uns in erster Linie als Gewürz für Süßspeisen, Backwaren, Speiseeis & Schokolade, Vanillesauce, Kuchenwürze, Milchreis, Vanillekipferln, Kakao.

Vanillezucker selbst gemacht…
Es gibt im Bioladen/Reformhaus bereits die „ausgelöste“ getrocknete Vanille zu kaufen, meist in einem kleinen Gläschen (zB von der Firma NATURATA) oder auch in der Gewürzdose (zB von der Firma BRECHT). Diese echte Vanille mischt man dann einfach mit etwas Bio-Staubzucker (ja, den gibt’s auch schon in guter Qualität) & voilá – FERTIG ist der selbst gemachte Vanillezucker für die Vanillekipferln 🙂

Indianischer Kakaodrink
¼ Liter Milch oder Mandeldrink, etwas Vanille, 2 EL Kakaopulver, 1 Prise Cayennepfeffer, 1 EL Honig, 1 Prise Salz. Alles mit dem Schneebesen vermischen, erhitzen & noch warm genießen 🙂

 

 

Vanillekipferln

Zutaten für 1 Backblech :
120 g feines Weizenvollkornmehl
1 Prise Kakaopulver
½ TL Vanillemark
90 g Butter
50 g Mandeln
30 g Staubzucker

Zubereitung:
Backrohr auf 160°C Ober- & Unterhitze (bei Umluft trocknen die Kiperln leicht aus oder zerbröseln) vorheizen.

Mehl mit Kakaopulver, Vanillemark, Zucker & Mandeln vermengen, mit Butterstücken verbröseln & zu einem Teig kneten. Dann aus dem Teig Rollen formen, nussgroße Stücke abschneiden & daraus Kipferl formen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech ca. 5 Min. hell backen & noch warm in Staubzucker/Vanille-Gemisch wälzen.

Ich wünsch Dir GUTEN APPETIT & viel Vorfreude aufs den Nikolo & das Christkindl in der Adventzeit 🙂

Bildquelle: emuck – fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Nutze die Gelegenheit und melde dich zum Newsletter an.

 

 

Infos zum Datenschutz