der Spargel…weiß oder grün?

Bevor die Spargelsaison dann wieder vorbei ist (dank des eher frühlingshaften Klimas im Mai dauert die Saison ja zum Glück noch ein wenig länger) möchte ich Dir diese beiden Geschwister noch etwas näher bringen 🙂 Ich mag ja den GRÜNEN am allerliebsten, der hat meiner Meinung nach einen ganz anderen Geschmack als der weiße & erinnert mich wie schon letztes Jahr erwähnt an ISTRIEN, meine Lieblings.Urlaubs.Region, wo der wilde grüne Spargel um diese Jahreszeit in aller Munde die Geschmacksknospen zündelt 😉

 

Frischer Spargel hat nur im Frühjahr Saison. Aufgrund seiner harntreibenden Wirkung hilft er uns also genau in der dafür vorgesehenen Jahreszeit beim Entschlacken 🙂 Spargel galt schon seit jeher als Mittel bei Husten, zur Stärkung der Lunge, zur Heilung von Hautschwellungen & zum Kühlen von Hitze in den Füssen. Hippokrates empfahl ihm bei „Hüftweh“, als bei Rheuma & Gicht.

 

Die KRAFT im SPARGEL…
Spargel gilt auch als Verjüngungs- & Lenzmittel, hat er doch die Form, die an das männliche Geschlechtsteil erinnert & wirkt schon alleine dadurch potenzfördernd bei Männern. Auch bei Unfruchtbarkeit wurde er verwendet.

In der chinesischen Medizin wird die Wurzel des Spargels bei Husten verwendet. Die Wurzeln enthalten entschlackende & harntreibende Saponine, viel Kalium & Spurenelemente wie Zink & Molybdän. So gilt die SpargelWURZEL auch als Mittel bei Harnwegserkrankungen. Spargelwurzelextrakte können zum unterstützenden Einsatz bei Übergewicht & Bluthochdruck empfohlen werden.

Aber in den SPROSSEN des Spargels, also den oberen Teilen, die so köstlich schmecken, sind ebenfalls gesunde Wirkstoffe enthalten: Reichlich Vitamin A, B-Komplex & C, besonders viel Eisen, Kalium, Calcium, Phosphor & Jod.

Der grüne Spargel enthält mehr Chlorophyll, mehr Vitamine, Carotinoide & Asparagin

 

TIPPS für die KÜCHE…

  • Spargel in reichlich Salzwasser mit etwas Zucker kochen.
  • Wenn man ein großes Stück Butter ins Kochwasser gibt, verhindert dieses das Austrocknen vom Spargel.
  • Idealerweise wird der Spargel stehend gekocht.
  • Beim Einlegen sollte das Wasser schon wallen, danach nur mehr zart köcheln.
  • Die Kochzeit hängt von der Größe der Spargelstangen ab, 8-16 Min. gelten als Richtzeit.
  • Grünspargel hat eine kürzere Kochzeit.

 

Geschmack/Temperatur/Funktionskreis…
Temperatur: erfrischend
Geschmack: süß, bitter
Element: Erde
Funktionskreisbezug: Lunge, Niere

 

TCM-Wirkungen…
tonisiert das YIN
eliminiert Hitze & leitet Toxine aus 

 

Anwendungsgebiete…
Fieber
Hautprobleme, die mit zuviel Hitze einhergehen
rissige Haut
 Nervosität
Kopfschmerzen, die durch zuviel Hitze entstehen
Bindehautentzündung
Blasenentzündung

nobles SPARGEL.Cremesüppchen

Zutaten für 2 Liter:
200 ml Weißwein
frische Petersilie, fein gehackt
frischer Kerbel, fein gehackt
1 Prise Bockshornkleesamenpulver
1 kg weißer Spargel, geschält, in kleine Stücke geschnitten
Kokosfett
1 Liter Gemüsekraftbrühe
2 Kartoffeln, mit Schale in grobe Stücke zerkleinert
¼ kg Spinat
1 TL Honig
½ Tasse Sahne
2 El Kuzu (in 1/8 Liter kaltem Wasser aufgelöst)
1 Zwiebel, geschält, fein gehackt
1 Prise Kardamom, gemahlen
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
Salz

 

Zubereitung:
Kokosfett in einem großen Topf langsam erwärmen & Spargel, Kartoffeln, Spinat & Zwiebel darin anbraten. Mit Gemüsesuppe aufgießen & die Suppe kochen bis die Kartoffeln gar sind. Mit Weißwein aufgießen & mit Bockshornkleesamenpulver, Kardamom, Muskatnuss & Salz würzen. Noch ein paar Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dann mit Petersilie & Kerbel verfeinern, mit Honig süßen, Sahne einrühren & zuletzt das aufgelöste Kuzu. Suppe kurz eindicken lassen & dann genießen 🙂

 

Bildquelle: karepa – fotolia



Schreibe einen Kommentar

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Nutze die Gelegenheit und melde dich zum Newsletter an.

 

 

Infos zum Datenschutz