Deine MITTE – dein Zentrum

Wenn wir von unserer MITTE sprechen, dann sind damit die 2 Organe MILZ & MAGEN gemeint, wobei der Magen der kleine Bruder der Milz ist. Diese beiden Organe sind dem ERDE-Element zugeordnet, darum heißt’s auch so oft: „Wenn Du in Deiner Mitte bist, dann bist Du gut geerdet.“

In der TCM ist die MILZ eines der wichtigsten Organe überhaupt. Dabei hat die „chinesische“ Milz jedoch nichts mit „unserer“ Milz zu tun, wie wir sie aus der Medizin kennen! Die Milz, von der in der TCM die Rede ist, hat folgende Aufgaben:

✿ sie wandelt unsere Nahrung in körpereigene Stoffe um
✿ sie bildet die Grundlage für unsere Blutbildung
✿ sie hält das Blut in unseren Gefäßen & alle Organe an ihrem Platz
✿ sie versorgt unsere Muskulatur & die 4 Extremitäten mit Energie (Qi)
✿ sie kontrolliert unseren Speichel (der unsere Verdauung fördert)
✿ sie beherbergt unsere Gedankenkraft (Lernen, Merk- & Konzentrationsfähigkeit)
✿ sie ist verantwortlich für unseren Appetit
✿ sie ist verantwortlich für Geborgenheit & Mitgefühl
✿ sie ernährt als „große Mutter“ alle anderen Organe
✿ sie versorgt unseren ganzen Körper mit Energie

WOW, das sind ganz schön viele Aufgaben, die unsere MILZ da tagein, tagaus erfüllt, stimmt’s? Es ist wirklich so: ALLES hat seinen Ursprung in unserer Mitte, in einer gut aufgelegten MILZ – so einfach ist das ☺

Die Hauptfunktion der MILZ besteht darin, die Verdauung im Magen zu unterstützen, indem sie die Nährstoffe aus der Nahrung absorbiert & die brauchbaren von den unbrauchbaren Anteilen trennt.

Die Milz ist dabei das zentrale Organ bei der Bildung von Energie/Qi: Aus der aufgenommenen Nahrung & Flüssigkeit extrahiert sie die Energie, die wir aus der Nahrung gewinnen, welches die Grundlage für die Bildung von Energie & Blut darstellt. Darum wird der Funktionskreis Milz/Magen auch als „Wurzel der nachgeburtlichen Energie“ bezeichnet.

Funktioniert die Milz einwandfrei, dann ist unsere Verdauung gut, der Appetit gesund & die Darmtätigkeit regelmäßig. Bei einer Störung in ihrer Funktion können Appetitmangel, eine schlechte Verdauung oder ein aufgeblähter Bauch auftreten.

Wenn unser Milz Qi gesund ist, zirkuliert unser Blut normal & bleibt in den Gefäßen. Wenn es geschwächt ist, kann das Blut aus den Gefäßen austreten & z.B. Hämorrhoiden verursachen oder auch Blutungen aus dem Uterus oder dem Darm. Wenn wir das Blut (z.B. bei Eisenmangel) stärken wollen, müssen wir auch immer unsere MITTE stärken & das können wir durchs „Mitte-freundliche“ Essen 3x am Tag SELBST tun ☺

Die Milz bringt die Energie auch zu unseren Muskeln & Extremitäten. Bei einer geschwächten Milzenergie fühlen wir uns MÜDE & unsere Muskeln sind schwach. Bei allgemeiner Müdigkeit, was eine sehr häufige Beschwerde ist, muss unsere MITTE auch IMMER gestärkt werden!



Schreibe einen Kommentar

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?

Dann melde dich zu meinem kostenfreien monatlichen Newsletter an!

Infos zum Datenschutz