Hänsel & Gretel…das Lungenkraut

Der Heilimpuls dieser Lungenpflanze geht vom hohen Gehalt an löslicher Kieselsäure aus. Kieselsäure verbessert die Elastizität des Lungengewebes & festigt dieses. Die Blätter haben Ähnlichkeit mit unserer Lunge, der Tee hilft bei Heiserkeit, Hals- & Brustschmerzen, entzündetem Kehlkopf.

 

Ernte…
Sammelzeit ist von März bis Mai & man verwendet die Blüten, die Blätter & auch die Wurzel.

 

Die Kraft im Lungenkraut…
Das Pulver aus getrockneten Lungenkrautblättern fungiert wie ein Wundpuder. Wenn man es auf frische Wunden gibt, heilen diese schneller zu. Lungenkrautblätter & -blüten können auch frisch gegessen werden. Sie schmecken in jedem Salat gut & auch in der Suppe. Ich selbst verwende sie frisch oder auch getrocknet in unserem “Lungen-Teetschi” 🙂

Geschmack/Temperatur/Funktionskreis
Geschmack: süß
Thermik: kühl
Funktionskreis: Lunge, Dickdarm

 

TCM Funktionen…
tonisiert das Lungen YIN
stoppt Blutungen bei Bluthitze
wirkt mild Herz.FEUER entgegen

daraus ergeben sich folgende TCM Anwendungsgebiete…
Bronchitis mit Husten & Auswurf
trockener Husten, Pseudokrupp
Unruhe, Herzklopfen
Hämorrhoiden

 

Lungenkraut.ESSENZ – selbst gemacht
1 Handvoll frische zerkleinerte Lungenkrautblätter mit Vodka übergießen & 1 Mondmonat lang ans Fensterbankerl stellen, immer wieder schütteln. Bei Bedarf 15 Tropfen mit Wasser verdünnt 1x täglich trinken.

 

Bildquelle: Eileen Kumpf – AdobeStock



Schreibe einen Kommentar

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Nutze die Gelegenheit und melde dich zum Newsletter an.

 

 

Infos zum Datenschutz