die Wirkung der Getreide/Pseudogetreide nach TCM

Hier eine Kurzversion, ein kleiner Auszug aus ihrem breiten Wirkungsspektrum:

Amaranth: stärkt die Nieren, Milz & Magen & die Lunge, baut YIN auf, glutenfrei

Buchweizen: stärkt Milz & Magen, das Herz & die Venen, baut gut Blut auf, gut bei Durchblutungsstörungen, glutenfrei

Dinkel: wirkt sehr nährend auf’s Qi, leicht wärmend, nährt auch das YIN, wirkt erfahrungsgemäss jedoch auch sehr trocknend, gut bei “Hyperaktivität” von Kindern, bei Konzentrations- & Nervenschwäche

Gerste: stärkt Qi & Blut, leitet gut Hitze aus, entstaut, bei Völlegefühl, wirkt erfrischend, gut bei Übersäuerung, Candidapilz & schwachen Bändern/Bandscheiben

Grünkern: stärkt v.a. die LEBER.Energie, regt den Stoffwechsel an

Hafer: wirkt wärmend, reguliert den Blutzuckerspiegel, senkt evtl. erhöhten Cholesterinspiegel, wirkt sehr kräftigend, stärkt super unser Immunsystem (Abwehrenergie), bei Energiemangel & geistiger Erschöpfung

Hirse: stärkt die Milz, unser Bindegewebe, die Haut, Haare & Nägel, gut zum Nässe ausleiten, stärkt auch die NIEREN.Energie (Zahnfleischrückgang, Knochenschwund), glutenfrei

Mais: stärkt v.a. die MAGEN.Energie & die Mitte generell, gut bei Ödemen

Quinoa: nährt Blut, YIN, gut bei Eisenmangel/Blutmangel – Vorsicht: für Kleinkinder nicht gut verdaulich, glutenfrei

Reis: stärkt Milz & Magen, wirkt neutral, leitet gut Nässe aus, wichtig bei Hautthemen & zur Darmreinigung, stärkt die LUNGEN.Energie, gut bei Ödemen, bei erhöhten Cholesterinwerten, glutenfrei

Roggen: stärkt unseren Geist, vertreibt Nässe, unterstützt die LEBER.Energie

Weizen: nährt das YIN, wirkt generell sehr nährend & befeuchtend, hilft gut bei Schlafstörungen, Nachtschweiß & Hitzewallungen

 

Bildquelle: B. Wylezich – fotolia



Schreibe einen Kommentar

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben?

Nutze die Gelegenheit und melde dich zum Newsletter an.

 

 

Infos zum Datenschutz